Rexroth the identity company freut sich, seit dem 2. Quartal dieses Jahres mit der Firma Uhlmann & Zacher GmbH einen neuen Partner begrüßen zu dürfen. Das innovative Unternehmen, das sich auf den Verkauf elektronischer Sicherheitssysteme spezialisiert hat, wird seine Türknäufe und Beschläge mit UniPlate ausrüsten. Und das hat seinen guten Grund.


Wie Rexroth mit „UniPlate“ Anwender und Hersteller gleichermaßen überzeugt

Anbieter im Bereich der Zutrittskontrolle sind am Markt zahlreich vertreten, ebenso im Segment der Stand-Alone Lösungen. Dabei kommen so unterschiedliche technische Varianten wie über Handheld zu programmierende Kartenleser bis zur aktuellen „Data on Card“ zum Einsatz. Jedoch schwebte lange Zeit ein Damoklesschwert mit der Aufschrift „proprietär“ über den Stand-Alone Lösungen. Die einmal getroffene Entscheidung für ein bestimmtes System band den Kunden über Jahre hinweg an den jeweiligen Hersteller. Mit UniPlate bietet Rexroth seinen Kunden und Partnern den „offenen und unabhängigen Standard für die mechatronische Zutrittskontrolle“ und verbindet die Vorteile aus der Online-Zutrittskontrolle (hohe Sicherheit, Protokolle, unkomplizierte Problemlösung bei Kartenverlust) mit denen der Stand-Alone Zutrittskontrolle (geringe Investitionskosten, einfaches Handling).

UniPlate – praxisbewährt und stets „offen“ für Neues

UniPlate ist offen für alle beschreibbaren Ausweismedien und unabhängig vom Hersteller der für den Lese- und Schreibvorgang verwendeten Kartenleser. Dabei wird UniPlate als leistungsfähige Applikation einfach auf das Betriebssystem des jeweiligen Herstellers aufgesetzt. Nur relevante Einzelberechtigungen (dank Komprimierungs-Algorithmus nahezu unbegrenzt) werden auf der Karte gespeichert – der bei anderen Systemen mitgeführte „Overhead“ entfällt. Durch logische Gruppierung von Einzeltüren und Gebäuden sinkt der Speicherbedarf weiter. Pro Tür und Ausweis lassen sich individuelle zeitliche Gültigkeiten festlegen, zusätzlich können Schließgruppen („Alle Technikräume“) gebildet oder mit der „Ausnahme“-Funktion („Überall berechtigt, mit Ausnahme des Vorstandszimmers“) einzelne Räume gesperrt werden. Da die Anwender alle Vorteile nutzen und den offenen Standard zur Bedingung machen werden, lädt Rexroth die Hersteller von Stand-Alone Systemen ein, sich dem offenen Standard anzuschließen, ihn zu nutzen und gemeinsam weiterzuentwickeln. Deshalb freuen wir uns, dass mit der Firma Uhlmann & Zacher GmbH ein weiteres Unternehmen auf UniPlate und die Technologie der Zukunft setzt. Momentan werden Hardware und Software perfekt angepasst – mit ersten Auslieferungen ist noch in diesem Jahr zu rechnen. Wir werden Sie selbstverständlich weiter auf dem Laufenden halten und mit dem nächsten Newsletter über weitere Termine informieren.